UN-FIBC

Möchten Sie Ihre Gefahrgüter sicher transportieren? Unsere UN-FIBCs sind gemäß den Richtlinien der Vereinten Nationen für den Transport von Gefahrgut (HAZMAT) gemäß ADR-Vorschriften zertifiziert. Die Big Bags wurden intensiv getestet und dafür entwickelt, mit allen Anforderungen gemäß UN-FIBCs konform zu sein und Ihre Produkte während des Transportes zu schützen.

UN-FIBC
UN-FIBC
UN-FIBC

Freuen Sie sich auf die Vorteile unserer FIBCs für Ihre Produkte:

  • Zertifiziert, um Gefahrgüter zu transportieren
  • Erhältlich aus flach- oder rundgewebtem Material,
  • mit verschiedenen Ausführungsmöglichkeiten für die Hebesysteme
  • Der UN-Code ist auf Anfrage erhältlich

UN-Vorschriften

Der Transport von Gefahrgütern ist weltweit einheitlich von einem Expertenunterausschuss für die Beförderung gefährlicher Güter des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen (ECOSOC) geregelt. Sie bilden die Grundlage für mehrere internationale Vereinbarungen und viele nationale Gesetze. Sie sprechen Empfehlungen für den Transport von Gefahrgut aus, um die Gesundheit der Öffentlichkeit zu schützen, Unfälle und Verletzungen zu vermeiden und Schäden an Eigentum und Umwelt zu verhindern.

Wir entwickeln und testen Ihre Big Bags in unseren eigenen Prüfeinrichtungen gemäß allen Anforderungen der UN. Die FIBCs unterlaufen regelmäßigen Test einer unabhängigen Prüfeinrichtung und werden offiziell zertifiziert. Basierend auf den Testergebnissen wird eine spezifische UN-Nummer für Ihre FIBC-Verpackung vergeben.

Gefährliche Güter

Gefährliche Güter (Gefahrgut) werden von den Vereinten Nationen mit einer einzigartigen UN-Produktnummer klassifiziert. Diese Produktnummern und die entsprechende Klassifizierung der Verpackungsgruppe finden Sie im „Orange Book“.

Es gibt vier Arten von FIBCs aus Kunststoffgewebe, die sich für die Verpackung/den Transport von Gefahrgut eignen:

13H1: PP-Gewebe ohne Beschichtung und ohne Inliner
13H2: PP-Gewebe, beschichtet und ohne Inliner
13H3: PP-Gewebe nicht beschichtet und mit Inliner
13H4: PP-Gewebe mit Beschichtung und Inliner

Die nachfolgenden Symbole zeigen das maximal zulässige Stapelgewicht auf bzw. veranschaulichen ein Stapelverbot.

UN-Testverfahren für FIBCs

UN-FIBCs unterliegen einem gründlichen Testverfahren, um IhreSicherheit und Unversehrtheit während der Handhabung zu gewährleisten sowie den Schutz Ihrer hochwertigen Produkte zu garantieren. Das sind:

Hebetest (“Top Lift Test“) Die FIBC-Verpackung wird mit dem sechsfachen der maximalen Nutzlast belastet.
Fallprüfung („Drop Test“) Abhängig von der Verpackungskategorie wird die FIBC-Verpackung mit der maximalen Nutzlast befüllt und senkrecht aus einer Höhe von 80 cm bzw. 120 cm fallen gelassen.
Kipptest Abhängig von der Verpackungsgruppe wird die FIBC-Verpackung mit der maximalen Nutzlast befüllt und aus einer Höhe von 80 cm bzw. 120 cm gekippt.
Wiederaufrichttest Der umgefallene FIBC, der maximal befüllt ist, wird mittels einer oder zwei Schlaufen in eine aufrechte Position zurückgebracht.
Ausreißtest Auf einer Seite des maximal befüllten FIBC wird ein 100 mm langer Schlitz angebracht. Der FIBC wird anschließend mindestens fünf Minuten mit der doppelten Maximallast beaufschlagt. Schließlich wird der FIBC weitere fünf Minuten mit der maximalen Nutzlast (SWL) aufgehängt.
Stapeltest Auf den mit der maximalen Nutzlast befüllten FIBC wird das 1,8-fache des zulässigen Gewichts des FIBC aufgesetzt.
AttentionGrabber.png
Kontakt

Fordern Sie uns heraus!

Supporting your products - das ist unser Leitsatz bei LC Packaging Wir bieten Ihnen sichere, zuverlässige und hochwertige Transportverpackungen für Ihre wertvollen Produkte. Sie profitieren von unserem internationalen Netzwerk und der Erfahrung von LC Packaging. Unsere Verpackungsexperten helfen Ihnen gerne, die für Sie flexibelste Verpackungslösung für Ihre Produkte zu finden.

Kontaktformular Unser Büro